Bremen, ein geeigneter Schauplatz für Kriminalromane?

10 Apr

Was sagt das über eine Stadt, wenn im Untersuchungsgefängnis mitten in der Innenstadt ein Biergarten zu finden ist. Nun, entweder ist diese Stadt besonders friedlich, oder besonders pleite. In Bremen trifft beides zu. So richtig kann man sich das Verbrechen hier nicht vorstellen, wenn man durch schier endlose Straßen mit „Bremer Reihenhäusern“ läuft.

Die besten Tage der Stadt sind definitiv vorbei. Vom Hanseatenstolz der Unabhängigkeit einer Bürgerschaft vom Fürstentum weht nur noch ein leises Echo durch die Stadt. Zu lange trugen die Menschen den Niedergang nach Werften- und Hafensterben auf ihren Schultern. So ist die Freie- und Hansestadt Bremen ein Ort auf der Identitätssuche. Dennoch erinnern einige Orte an die große Vergangenheit, ist vor allem an der Weser, aber auch an den Deichen am Stadtrand noch immer die Weite und die Freiheit spürbar.

Polizeigebäude und Untersuchungsgefängnis in Bremen

Polizeigebäude und Untersuchungsgefängnis in Bremen (c) Kanter

Das Untersuchungsgefängnis

Für einen ordentlichen Krimi-Tatort gehören Polizei und Strafverfolgungsbehörden einfach dazu. In Bremen liegt der Komplex überraschend zentral, zwischen Dom, Rathaus und den alten Wallanlagen. Die Bürgerschaft wollte vermutlich dem irrlichternden Volk, das mit den Schiffen aus allen Winkeln der Welt in die Stadt kam, ein unmissverständliches Signal setzen. „Mit uns ist nicht zu spaßen“ scheint das alte Polizei- und Gefängnisgebäude aus jeder Fuge zu knurren. Hoch und massiv ragt es über die umliegenden Gebäude und bildet eine langen, Straßenfront. Im Inneren befinden sich mehrere Höfe, vergitterte Fenster, schwere Türen und in luftiger Höhe massiv gesicherte Brücken. Und dann, neben der Tordurchfahrt, wirbt ein Schild für den Biergarten.

Puppenstube Bremens. Der Schnoor (c) Kanter

Puppenstube Bremens. Der Schnoor (c) Kanter

Das Schnoorviertel

Alle, die sich über den dörflichen Charakter Bremens lustig machen, waren vermutlich im Schnoor. Hier ist ein altes Quartier erhalten, dass je nach dem, wen man fragt, einst Kapitäns-, Hafenarbeiter- oder Handwerkerviertel war. Heute sind in den puppenstubenartigen, scheinbar kaum kniehohen  Häuschen in verwinkelten Gassen Cafés,Kunsthandwerker und kleine Geschäfte. Immerhin reicht die Geschichte des Viertels weit in die Vergangenheit zurück und ist schön anzuschauen. Das Ganze hat deutlich mehr Flair als die düstern-backsteinroten Fassaden der ebenfalls berühmten Böttcherstraße oder etwa die 70er-Jahre-Zweckbauten der einschlägigen Einkaufsstraßen.

Ehemaliger Speicher an der Weser (c) Kanter

Ehemaliger Speicher an der Weser (c) Kanter

Ein Hauch von Gotham

Wer von der Weser-Promenade, auch Schlachte genannt, auf die andere Fluss-Seite blickt, entdeckt dann doch noch ein Hauch von Gotham-City. Ein alter Wasserspeicher scheint zumindest hinreichend düster, um als Start- und Landeplatz für den Fledermaushelden herhalten zu können. Dass in der Stadt kein Unglück passiert, dafür sorgen in Bremen allerdings ganz andere. In unmittelbarer Nachbarschaft ist die Zentrale der DGzRS. Hinter dieser Abkürzung, die deutlich vor Zeiten medialer Selbstdarstellung entstand, verbirgt sich die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Von Bremen aus werden Rettungseinsätze auf allen deutschen Gewässern – und wenn es sein muss, auf allen Weltmeeren – koordiniert. Die DGzRS unterhält dazu eine ganze Flotte von Rettungskreuzern an der Küste. Alle durch Spenden finanziert. Deshalb also ausnahmsweise mal der Aufruf: Spenden! Und das das geht hier, bei den „Seenotrettern“.

Wer ansonsten mal Düsternis in Bremen braucht, begebe sich vor die Tore der Stadt. Hier gibt es noch immer kilometerlange Deichwege vor Überschwemmungs- und Marsch-Wiesen, von denen aus man bis zum Horizont einfach mal nichts sieht (abgesehen von trinkenden Boßel-Gruppen und agilen Rentner zu Rad vielleicht) Insbesondere an stürmischen Herbsttagen macht sich hier Einsamkeit und damit gruselige Krimistimmung breit.

Bremen-Krimis:

Rose Gerdts: Schattenschmerz

Rose Gerdts, Morgengrauen